Spielwarenmesse Nürnberg 2001

Die 52. Internationale Spielwarenmesse, die weltgrößte Fachmesse ihrer Art, fand vom 31.01. bis 05.02.01 wieder in Nürnberg statt. Auf dieser Leitmesse der Spielwaren- und Hobbybranche präsentierten sich über 2800 Unternehmen aus dem In- und Ausland auf 160.000m² Gesamtausstellungsfläche. 

Die Firma Robert Klima präsentiert die Quest Produktlinie

Der Modellraketenflug war u.a. durch die Firmen Klima und Estes/Cox vertreten. Robert Klima präsentierte, wie schon in den Vorjahren, die Produktpalette der Firma Quest. Dabei konnte er als Neuheit erstmals die lange erwarteten Quest Micromaxx-Motoren ausstellen, die nun endlich eine deutsche Zulassung haben. Die Treibsätze werden von Sachsen Feuerwerk aus Freiberg hergestellt und auch in die USA exportiert, wo sie unter dem Branding von Quest vermarktet werden.

Robert Klima (links) im Gespräch mit Oliver Missbach (Mitte) und Tom Stach (rechts)

Robert Klima wird außerdem farbige Rauchpatronen neu ins Programm nehmen, die u.a. auch an Modellflugzeugen angebracht werden können. Hier gab es in den letzten Jahren rege Nachfrage nach Raucherzeugern.

Die neuen Micromaxx Micromotoren von Quest/Sachsen Feuerwerk (zusammen mit einem Micromaxx Space Shuttle Modell)

Auch Estes Industries war (zusammen mit Cox) in Nürnberg vertreten, wenn auch nur mit einem sehr kleinen Stand. Estes zeigte auf dem Stand seines Londoner Importeurs Ripmax zahlreiche Neuheiten, darunter eine Neuauflage der legendären Astrocam, diesmal als Fertigmodell in einem Starterset.

Die Neuheiten von Estes

Estes will auch lt. eigenen Aussagen das Europageschäft neu ordnen. Der bisherige Importeur für Großbritannien, Ripmax, hatte vor kurzem eine deutsche Niederlassung gegründet. Auf der Messe waren auch bereits Kataloge mit Modellraketen und deutschem Text und Preisen im Umlauf. Der bisherige Estes Importeur, Simprop, konnte keine offizielle Aussage zum weiteren Vertrieb der Modellraketen machen. Auf dem Simprop Stand waren auch keine Modellraketen zu sehen, im neuen Katalog sind sie jedoch enthalten.

Links: Countdown Redakteur Oliver Missbach "prüft" die neue Astrocam

Rechts: ein neues Ready-to-Fly Ufo

Auf dem Stand von Sachsen Feuerwerk waren ebenfalls keine Raketentreibsätze zu sehen. Die Firma konnte jedoch -neben den Micromotoren- auch den neuen Held 5000 vorstellen. Der Motor ist als Langbrenner ohne Verzögerungs- und Ausstoßladung ein Spezialmotor, der auch nur erlaubnispflichtig erhältlich sein wird. Wie sich angesichts dieser ungewöhnlichen Spezifikationen die Verkaufszahlen dieses Motors entwickeln werden, bleibt abzuwarten.

Links: der neue Held 5000 von Sachsen Feuerwerk

Rechts: die neue internationale Blisterpackung von Estes

Die Spielwarenmesse schloss mit rund 35.200 inländische und 19.600 Auslandsbesuchern, die die Gelegenheit nutzen, sich ausführlich über die Neuheiten der Branche zu informieren.

Oliver Missbach, 06.01.01

Zurück


© Countdown Online, Oliver Missbach. Alle Rechte vorbehalten. Diese Seite ist ein Teil von http://www.countdown-magazin.de